Headerbild allgemein

6_kopfbild

21. internationales Tuzla-Gedenkturnier

Tuzla_2016_17Am 05.06.2016 ging es für eine kleine Truppe zum 21. internationales Tuzla-Gedenkturnier nach Berlin, um sich mit Judoka aus 8 Nationen, darunter Israel und Griechenland sowie zahlreichen Bundes- und Landeskadern, zu messen. In der Gewichtsklasse bis 78 kg ging Sandra Röschke an den Start. Nach fast einem Jahr ohne Wettkampf wollte sie sich wieder beweisen. Leider verletzte Sandra sich im zweiten Kampf und konnte nicht mehr weiterkämpfen. Sie belegte einen guten dritten Platz. Lena Müller bestritt bis 57kg es als eine der jüngsten Teilnehmerinnen des Turniers ihren ersten Wettkampf bei den Frauen. Im ersten Kampf zahlte sie gegen eine Bundesliga kämpfende Berlinerin Lehrgeld und verlor. Im Zweiten zeiget sie jedoch, dass sie mithalten kann und besiegte ihre Kontrahentin mittels Harai Goshi vorzeitig. Im Kampf um Platz zwei unterlief ihr in Führung liegend ein fataler Fehler. Nach einem Griff kurz vor Schluss unterhalb des Gürtels wurde sie mit Hansoku-make bestraft und verlor. Am Ende bedeutet dies ebenfalls Platz drei. Ein versöhnlichen Abschluss gab es noch, als Lena in einem Freundschaftskampf die zweitplatzierte Berlinerin mittels Festhalte bezwang.

Einen Tag vorher fanden in Rodewisch die Landeseinzelmeisterschaften der U15 statt. Leider konnten aus gesundheitlichen Gründen unser beiden qualifizierten Judoka nicht antreten.

 

Archiv:
  • 2019 (11)
  • 2018 (22)
  • 2017 (18)
  • 2016 (21)
  • 2015 (16)
  • 2014 (8)
  • 2013 (16)