Headerbild allgemein

6_kopfbild

Tuzla_Cup 2018

Am Sonntagmorgen brachen Lena, Sandra und Marcel nach Berlin-Hellersdorf zum alljährlichen Tuzla-Cup auf. Die Temperaturen und das Aufgebot waren ordentlich. Unter den Teilnehmern waren auch Gewinner der Deutschen Meisterschaften. Marcel ging zuerst auf der Matte. In seinem ersten Kampf dominierte er, geriet allerdings unglücklich in einen Haltegriff, aus dem er sich nicht mehr befreien konnte. Damit rutschte er in die Trostrunde, wo er sich gegen einen stärkeren Gegner geschlagen geben musste und damit ausschied. Lena hatte eine sehr schwere Liste vor sich. Im ersten Kampf stand sie gegen eine sehr erfahrene Kämpferin auf der Matte, die spätere Zweitplatzierte. Sie verteidigte gut und konnte auch einige eigene Akzente setzen. Dennoch musste sie sich nach einer kurzen Unaufmerksamkeit geschlagen geben. Auch im zweiten Kampf stand sie einer international erfahrenen Kämpferin gegenüber, gegen die es ihr nicht gelang sich durch-zusetzen. Ihren letzten Vorrundenkampf bestritt sie sehr engagiert. Allerdings konnte sie in der regulären Kampfzeit keine Wertung erzielen, wenngleich sie mehrere gute Angriffe zeigte. Im Golden Score erhielt sie ihren dritten Shido und verlor so sehr unglücklich. Damit schied auch sie in der Vorrunde aus. Sandra musste sich in ihrem ersten Kampf gegen eine ihr kräftemäßig ihr überlegene Gegnerin – trotz guter Aktionen und der zwischenzeitlichen Führung – geschlagen geben. Den zweiten Kampf konnte sie mit O-soto-gari gewinnen. Den dritten verlor sie allerdings in einer Festhalte und schied damit auch aus. Obwohl es heute für keinen Podestplatz gereicht hat, haben die drei Schmöllner Sportler sehr engagierte Kämpfe gezeigt und konnten weitere Wettkampferfahrung sammeln.

Die Jugendleitung

Archiv:
  • 2019 (11)
  • 2018 (22)
  • 2017 (18)
  • 2016 (21)
  • 2015 (16)
  • 2014 (8)
  • 2013 (16)