Regular
Headerbild allgemein

6_kopfbild

News

Erster Wettkampf -2022

Zu dem am 05.03.2022 stattfindenden 20. Stahlpokal des VFL Riesa e.V. führen mit Celina, Emely, Paul und Simon vier Judoka nach Riesa. Für sie war es der erste Wettkampf nach langer Zeit wieder einmal. Mit Emely und Celina erkämpften unsere zwei Mädchen jeweils Bronze. Paul und Simon schieden trotz guter drei Kämpfe leider vorzeitig aus. 

Trainingzeiten – aktuell

Aktuell ist unser Training wieder in allen Altersklassen möglich. Folgendes ist zwingend für einen Trainingsbesuch zu beachten:

Es ist wichtig, dass NUR Kinder das Training besuchen, welche keine Erkältungs- bzw. Grippesymptome haben und ausdrücklich auf den Wunsch der Eltern zu Training erscheinen. Die Kinder bis zum vollendeten 16 Lebensjahr werden tagesaktuell getestet (Schule, im Verein, Testzentrum). Das Tragen der Maske auf den Fluren, der Treppe, den Umkleiden und Toiletten ist wie der Abstand von 1,5m und das regelmäßige Händedesinfizieren verpflichtend. Im Dojo darf diese für das Training abgelegt werden. Es wird gebeten, dass jeder Judoka bereits in entsprechenden Trainingssachen kommt. Das Umziehen im Gebäude soll möglichst minimiert werden. Ohne dieses ist eine Teilnahme am Training untersagt! 

Montag U11 16:30 – 17:30
  U13 17:45 – 19:15
Dienstag Kindersport 17:00 – 18:00 
  U15 – U18 18:15 – 19:45
Donnerstag U9 / Anfänger 16:30 – 17:30
  U15 – U18 17:45 – 19:15
Freitag U13 17:45 – 19:15

Seit dem 28.01.2022 haben wir für die U11 ein zweites Training immer Freitags von 16:30-17:30 bis zu den Osterferien organisiert. Je nachdem wie es angenommen wird, fällt über die weitere Durchführung dann eine Entscheidung. 

20. Rammenauer Pokalturnier 2021 – endlich wieder ein Wettkampf

Nach Wochen der Wettkampfabstinenz wollten 12 Judoka unseres Vereines am 20. Rammenauer Pokalturnier teilnehmen. Am Samstag gingen unser U13-Kämpfer an den Start. Für sie ging es hauptsächlich darum, wieder einmal Wettkampfatmosphäre zu schnuppern und  die neu angelernten Techniken aus der zurückliegenden Kyu-Prüfung anzuwenden. Ruby, Benedikt und Emely erkämpften jeweils den zweiten Platz. Den dritten Platz belegten Celina, Elliah und Lukas. Alle versuchten die Vorgaben des Trainers im Kampf umzusetzen und konnten ihm am Ende teilweise doch sehr überraschen. Am Sonntag gingen dann nach dem gesundheitlichem Aus von Frieda vorerst nur fünf Judoka der U11 an den Start. Hierbei erkämpften sich mit starken Auftritten Johann den zweiten Platz. Bemerkenswert ist hier Bruno zu erwähnen, welcher nach überstandener Krankheit und wenig Training eine so gute Leistung zeigte, dass auch er sich über Silber freuen konnte. Dritter wurden mit ebenfalls guten Kämpfen Elina und Till. Für Felix reichte es am Ende für den fünfte Platz. 

Um den gemeldeten Startplatz von Frieda nicht verfallen zu lassen, meldete sich Lena nach über zwei Jahren Wettkampfpause bei den Frauen bis 63kg an. In den beiden Vorrundenkämpfen sowie dem Hauptfinale konnte sie bekannte Kontrahentinnen erfolgreich ausschalten. Im letzten Kampf hatte sie der immer wieder angreifenden Gegnerin nichts effektives entgegenzusetzen, auch wenn diese keinerlei Wertungen erzielte. Sie verlor den Kampf dann durch Inaktivität und wurde trotzdem starke Zweit. 

Mit dem neunten Platz in der Gesamtwertung rundeten unsere Judokas ein recht gutes Wochenende ab.

Kyu-Prüfung nach langer Durststrecke

Die letzten beiden Jahre waren für unsere Judoka schwierige Zeiten. Mit immer wiederkehrenden Trainingsunterbrechungen war eine ordentliche Vorbereitung zum nächsten Kyu-Grad sehr schwierig.  Und so hatten sich in den letzten Monaten  unsere Judoka intensiv auf die anstehende Kyu-Prüfung vorbereite. Am 10.10.2021 war es dann soweit, dass sich 14 Kinder und Jugendliche dem strengen Augen der Prüfer stellten. Trotz großer Aufregung und Nervosität zeigten alle eine solide Leistung und konnten mit guten Noten glänzen. Nach reichlich zwei Stunden hatten alle ihre Prüfung abgelegt und konnten aus den Händen der Prüfer sowie der Trainer die Glückwünsche sowie ihren neuen Gürtel in Empfang nehmen. 

Für alle anderen heißt es, sich weiterhin auf den zweiten Kyu-Prüfungstermin am 14.11.2021 vorzubereiten. 

ein anderes Training …

 

Mit Am 24.09.2021 nahm unser Verein mit insgesamt 27 Kindern, Eltern und Trainern an der diesjährige Veranstaltung “Schiebock läuft Extrem – Der Firmenlauf” im Rahmen einer Trainingseinheit teil. Alle hatten riesigen Spaß an den auf 4km verteilen Hindernissen, welche mal besser oder schlechter gemeistert wurden. Mit der insgesamt viertschnellsten Zeit verpassten wir nur knapp das Podest für die beste Mannschaft. Jedoch konnten wir in den Einzelwertungen richtig abräumen. So wurden bei den Männern der 2., 3. und 4. Platz erkämpft. Bei den Frauen konnte der Verein die ersten fünf Plätze belegen. 

Unter folgendem Link können die Ergebnisse sowie die Zielvideos angesehen werden – https://baer-service.de/ergebnisse/SLF/2021

Archiv
  • 2022 (1)
  • 2021 (7)
  • 2020 (8)
  • 2019 (17)
  • 2018 (22)
  • 2017 (18)
  • 2016 (21)
  • 2015 (16)
  • 2014 (8)
  • 2013 (15)